Zuckerfreie Rote-Rüben-Brownies

zuckerfreie und glutenfreie Rote Rüben Brownies
zuckerfreie und glutenfreie Rote Rüben Brownies

Zutaten:

  • 2 kleine oder 1 große gekochte Rote Rübe(n) (insgesamt 250g)
  • 100g Haferflocken
  • 100g Buchweizenmehl
  • 50g gemahlene Nüsse oder Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 100g Softdatteln
  • 1 überreife Banane
  • 3 EL Backkakao
  • 2 EL Chia-Samen und 6EL Wasser
  • 50g Kokosöl geschmolzen
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Vanille
  • 1/4TL Zimt

 

Zubereitung: 

Die roten Rüben in einem Topf mit Wasser bedeckt für ca. 50 Minuten weichen kochen. Anschließend schälen und in kleine Stücke schneiden. Wenn Sie vorgegarte verwenden, entfällt dieser Schritt. 

Die Chia-Samen mit dem Wasser vermischen und für 10 Minuten quellen lassen. 

In der Zwischenzeit die Haferflocken mit einem Mixer fein mahlen, die klein geschnittenen Datteln, die Banane, das Kokosöl und die ausgekühlten Rote Rübenstücke hinzugeben und gut vermixen. 

Das Buchweizenmehl und die Mandeln mit dem Backpulver, Kardamom, Salz, Kakao, Zimt, Vanille, Kokosöl gut verrühren. Dies und die aufgequollenen Chia-Samen und der Masse geben und nochmals gut vermixen, bis alles cremig ist.  

Den Ofen auf 180Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Eine kleine Form mit Backpapier auslegen, die Masse hineingeben und glatt streichen. Mit den Kakaonibs bestreuen und im Ofen bei 180 Grad Ober-Unterhitze für ca. 30-40 Minuten backen. Der Teig sollte bei der Stäbchenprobe noch leicht am Zahnstocher kleben.  

Die Brownies auskühlen lassen und in kleine Stücke schneiden. 

 

Variante:

Wenn eine Glasur erwünscht ist: 

  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 2 EL Backkakao

Das Kokosöl schmelzen, mit den anderen Zutaten vermischen und auf die abgekühlten Brownies verteilen. 

 

Wirkung nach TCM:
Datteln und rote Rüben nähren aus der Sicht der TCM das Blut und sind dem Erdelement zugeordnet. 

Die kühlende und befeuchtende Wirkung der Banane habe ich durch Zimt und gemahlenen Kardamom reduziert. 

Buchweizen wandelt Feuchtigkeit um, fördert die Verdauung und entgiftet. 

Haferflocken stärken unser Qi, unsere Abwehrkräfte und wärmt uns.