Der Sommer ist nun endlich da, ich habe schon so lange darauf gewartet. Doch wie ist es jetzt mit gekochten Speisen? 

Viele von uns essen besonders im Sommer kalte, rohe Salate. 

In der TCM ist ja alles erlaubt, nur kühlt die viele Rohkost unser Verdauungssystem ab. Diejenigen unter euch, die eine starke Mitte, ein starkes Verdauungsfeuer haben und denen oft heiß ist, können ruhig in der wärmeren Jahreszeit mehr rohe Zutaten in den Speiseplan einbauen. 

Die, die bis zum Sommer hin eher kalte Füße und Hände haben, sich oft müde uns ausgelaugt fühlen, für die empfehle ich auch im Sommer vorwiegend gekochte Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Natürlich könnt ihr gerne einmal einen Salat essen, aber vielleicht kombiniert Ihr ihn mit etwas gekochtem wie einem Ei, Bohnen, Fisolen, gegrilltem Schafskäse oder esst gleich einen Reissalat, Kartoffelsalat, gekochten Rindfleischsalat, Rote Rübensalat…

 

Heute habe ich ein feines sommerliches Rezept für euch, der warm aber auch kalt als Salat super gut schmeckt und schnell gemacht ist. 

Ich liebe ihn zum Beispiel als Grillbeilage/Ersatz zum Fleisch:

 

Quinoa Bowl mit Gemüse, Halloumi und Kurkumasauce

Zutaten:

·      150g Quinoa

·      300ml Wasser

·      1 EL Kräutersalz

·      1 Packung Halloumi

·      250g Karotten

·      250g Spargel

·      2 Jungzwiebel

·      1 EL Kokosfett

·      1 TL Rosmarin

·      1 TL Thymian

 

Kurkuma-Dip:

·      3 EL Tahin (Sesammus)

·      1 TL Kokosfett

·      1 TL frisch geriebener Ingwer

·      100ml Wasser

·      1 TL Salz

·      1,5 EL Weißweinessig

·      Saft einer halben Zitrone

·      1 TL Kurkuma 

·      1 TL Honig

 

Zubereitung: 

Quinoa in einem Sieb gut auswaschen. Mit dem Wasser in einem Topf geben und  auf niedriger Stufe für ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Weitere 10 Minuten quellen lassen. 

Die Karotten waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die Jungzwiebel waschen und in Scheiben schneiden. 

In einer Pfanne das Kokosfett erhitzen, den Jungzwiebel und die gestifteten Karotten hinzugeben, nun den Rosmarin und Thymian zugeben. Bei mittlerer Hitze sanft anbraten. Nach 5 Minuten den Spargel in die Pfanne geben und weitere 10 Minuten anbraten. 

Den Halloumi in Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne/Grill anbraten. 

 

Für die Sauce die oben beschrieben Zutaten in einem Mixer oder mit dem Pürierstab cremig mixen. Wem es zu flüssig ist, einfach noch etwas Wasser zugeben. 

 

Den Quinoa in 2 Schüsseln verteilen, das Gemüse und Halloumi-Scheiben darüber geben. Nun mit der Kurkuma-Sauce übergießen. 

 

Tipp:

Natürlich kannst du auch die Bowl mit anderem Getreide wie Hirse oder Reis und Gemüse nach Geschmack/Saison zubereiten.