Paprikahuhn mit Buchweizennockerl

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 200g Hühnerbrust
  • 2 Paprika
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Kokosfett
  • 1 Dose Tomaten gehackt
  • 100ml Gemüsebrühe
  • ½ TL Kümmel gemahlen
  • frisches Basilikum

 

 

Zubereitung:

Die Schalotte schälen, fein würfeln. Die Hühnerbrust waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen und in Würfel schneiden.

In einer Pfanne das Fett erhitzen, die Zwiebel andünsten bis sie glasig sind. Die Hühnerstücke hinzugeben und anbraten. Die Paprika, die Tomaten, den Kümmel und die Gemüsebrühe hinzufügen und alles 10 Minuten köcheln lassen. Mit frischgehackten Basilikum garnieren

 

Varianten:

Für den Eiweißtyp mit Creme Fraiche garnieren und als Beilage 2-3 Buchweizennockerl servieren.

Der Kohlenhydrat Typ und Ausgewogene Typ kann das Paprikahuhn mit Nockerl und gedünstetem Gemüse servieren. Oder einfach gleich 2 in Stücke geschnittene Karotten mitkochen. 

 

 

BUCHWEIZENSPÄTZLE

Zutaten für 4 Personen:

·   250 g Buchweizenmehl

·   3 Eier

·   1/8 TL geriebene Muskatnuss

·   ¼ TL Koriander gemahlen

·   1 TL Salz

·   250-300ml Wasser

 

Zubereitung:

Alle Zutaten gemeinsam zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten bis der Teig glatt ist und sich keine Blasen mehr bilden. In der Zwischenzeit heißes Wasser zum Kochen bringen, den Teig mit einer Spätzle-Presse ins kochende Wasser drücken, das Wasser zweimal aufschäumen lassen, dann die Spätzle abschöpfen und kurz in kaltes Wasser tauchen.

Serviervorschlag: Die Spätzle mit frischem Basilikum, in dünne Streifen geschnitten servieren.

 

Wirkung nach TCM:

 Das Huhn wirkt nährend und warm. Der Buchweizen wirkt leicht erfrischend.


glutenfrei, laktosefrei
Paprikahuhn mit Buchweizennockerl