· 

So stärkst du deinen Lungen-Yin

Leidest du unter der trockenen Luft durch das Heizen?

 

Hast du einen trockenen Husten, einen trockenen Mund und eine trockene Kehle?

Hast du ein blasses Gesicht, rote Wangen und eine trockene Haut?

Neigst du zu Verstopfung?

 

Diese und weitere Symptome wie Heiserkeit, Rückenschmerzen, Juckreiz weisen auf einen Lungen-Yin-Mangel hin. Auf emotionaler Ebene macht es sich auch durch Klaustrophobie bin hin zu Panikattacken bemerkbar, da die Lunge Raum benötigt. Auch Trauer und Zukunftssorgen schwächen deine Lungen-Energie.

 

Gerade dann ist es wichtig, dein Lungen-Yin zu stärken, die Säfte aufzufüllen und das Yin zu nähren. 

 

Doch wie kann das gelingen?

 

 

Täglich saftige Kochmethoden wie dämpfen, kochen, garen wählen und vermehrt Suppen, Eintöpfe und saftige Speisen in den Speiseplan einbauen.

Folgende Nahrungsmittel sind hilfreich, um das Lungen-Yin zu stärken, die Top 10 sind:

  • Weizen
  • Sesam
  • Amaranth
  • Nüsse
  • Öle
  • Butter
  • Mandeln
  • Birnen
  • Spinat
  • Kürbis

Folgende Nahrungsmittel unterstützen zusätzlich dabei, das Lungen-Yin zu nähren:

  • Langkornreis, Gerste, Polenta, Weizenkeime
  • Weißer Rettich!
  • Spargel, Karfiol, Sellerie, Kohlrabi, Chinakohl, Weißkohl, Gurken, Champignons, Austernpilze, Sprossen, Avocado
  • Bananen (vollreif), Datteln, Feigen, Melonen
  • Schweinefleisch, Kalb, Ente
  • Aloe Vera Saft
  • Zitrone, Koriander, Kresse, Basilikum, Petersilie, etwas Salbei
  • Zum Süßen: Honig, Gerstenmalz, Ahornsirup, Weißer Kandiszucker
  • Birnensaft, Traubensaft, Kokoswasser ( mit warmen Wasser mischen)
  • Tee: Eibischtee, Pfefferminztee (mit Kandis), Tee aus Minze
  • Mandelmilch
  • Pinienkerne, Walnüsse ( mit saftigen wie Kompott mischen)
  • Schlagobers, Frischkäse, Rahm
  • Kurkuma
  • Kokosmilch
  • Umeboshi
  • Mohn
  • Eier
Teerezept Husten
Bild von Myriam Zilles auf Pixabay

Ein tolles Rezept bei Husten durch einen Lungen-Yin-Mangel ist folgendes:

  • 3g Eibischwurzel
  • 3 g Isländisch Moss
  • 3g Lungenkraut
  • 3g Süßholz

Alles 30 Minuten kalt ansetzen und kurz aufkochen. Ev. mit etwas Honig oder weißem Kandis süßen und über den Tag verteilt trinken 

 

 

Gleichzeitig ist folgendes zu vermeiden:

  • Pute, Huhn
  • Fastfood
  • Zu scharfe Gewürze
  • Rohes
  • Geräuchertes Fleisch, Wurst
  • Trockene Nahrung (Brot, sehr salziges)
  • Pfeffer
  • Rauchen
  • Klimaanlagen
  • staubige Räume

 

 

Tee-Bild von Myriam Zilles auf Pixabay 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0